Wir blicken heuer bereits auf
140 Jahre Firmengeschichte zurück!

 

Die Erfolgsgeschichte der Trost GmbH begann 1876 als Huf- und Wagenschmiede an der Kreuzung von Zwaring. Gegründet von Josef Trost I.

1958 fügte Josef III. dem Betrieb eine weitere Sparte hinzu, indem er mit dem Handel von landwirtschaftlichen Maschinen startete.

Um 1960 war er bei der Firma Austrowaren in Wien zu einer Händlertagung eingeladen und hat als einziger, der über 100 anwesenden Firmenvertreter direkt fünf McCulloch Motorsägen bestellt. Für die damalige Zeit waren diese Sägen sehr leicht. Entsprechend skeptisch reagierten die potenziellen Käufer. Überzeugen konnte sie Josef III. nur, indem er mit Vertretern aus der Zielgruppe in den Wald fuhr und die Leistungsstärke der Kettensägen unter Beweis stellte. Seine Strategie ging auf und bald kamen Waldbesitzer von weit her um diese leichten Motorsägen zu kaufen.

Durch die Geschäftstüchtigkeit von Josef III. wurde es an der Kreuzung bald zu eng für das wachsende Unternehmen. Deshalb entschied er sich 1967 für den Bau einer Tankstelle mit Schmiede und Landmaschinen-Reparatur-Werkstätte am heutigen Standort. 1969 wurde der Betrieb in Zwaring 33 aufgenommen. Schon damals verließen zahlreiche Schmiedekunstwerke den Betrieb und auch einige Deutz-Traktoren.

Josef IV – unser Seniorchef – absolvierte zunächst eine Ausbildung als KFZ-Mechaniker in Graz, bevor er 1974 in den elterlichen Betrieb zurückkehrte, um sich die traditionelle Schmiedekunst anzueignen. 1981 legte er die KFZ- und Schmiedemeisterprüfung ab und übernahm drei Jahre später das Unternehmen von seinem Vater.

Durch seinen Einsatz vergrößerte sich der Betrieb noch weiter. Die Schmiede wurde um einen Walzraum erweitert und große Lager- und Ausstellungshallen errichtet.

1991 trat die nächste Generation mit Gerald Josef Trost in die Firma ein. Die Tankstelle wurde modernisiert und fortan mit einem Automaten betrieben. Schon drei Jahre später kam auch eine Autowaschanlage hinzu und Gerald Trost legte die Schmiedemeisterprüfung ab.

Seit 2007 ist das damalige Einzelunternehmen in eine GmbH umgegründet und Gerald Josef übernahm den Betrieb und den Posten des Geschäftsführers.

2010 vernichtete ein Feuer die neuen Hallen. Der Wiederaufbau ließ aber nicht lange auf sich warten und die neuen Bauten fielen noch größer aus und bekamen sogar noch ein Vordach für zusätzliche Stellfläche.

Mittlerweile hat die Trost GmbH zahlreiche Lehrlinge ausgebildet. Auch der Schmiedeweltmeister 2013 Gerhard Wohlfahrt hat das Handwerk bei uns gelernt.

2014 gewann unser Metalltechnik-Lehrling Johannes Settele den Lehrlingswettbewerb in seiner Sparte.

2013 stand wieder eine Sanierung der Tankstelle an. Um die teure Sanierung zu umgehen und dennoch gewinnbringend zu wirtschaften, wurde die Tankstelle an die F. Leitner Mineralöle GmbH verpachtet.

In den fast 140 Jahren Firmengeschichte ist die Trost GmbH zu einem führenden Händler für Forst- und Gartengeräte geworden und auch die Schmiedearbeiten sind noch immer sehr gefragt. Auch in Zukunft soll das Unternehmen wachsen und modernisiert werden. Jeder Kunde wird ein für ihn passendes Gerät finden und viele junge, technikinteressierte Menschen einen Ausbildungsplatz.

Über 10.000 zufriedene Stammkunden nehmen unsere Dienste immer wieder gerne für Service- und Reparaturarbeiten in Anspruch.